Weber Bustouristik

Reisefinder

 

Winter 18/19

Katalog 2018

Kreuzfahrten

Reisebus Mieten

ALASKA - Ab ins Abendteuer!! - Busrundreise und Hochseekreuzfahrt inkl. Reiseleitung ab - bis Deutschland - 21 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.06.2019 - 30.06.2019
Preis:
ab 5998 € pro Person

Erleben Sie auf dieser Reise die Schönheiten der Landschaft Alaskas. Genießen Sie die Ruhe der Nationalparks, lassen Sie sich treiben von der Natur, die zum großen Teil so geblieben ist wie diese einst erschaffen wurde. Entdecken Sie die Besonderheit des berühmten Alaska-Highways, mit seinen kleinen aber romantischen Dörfchen und Städten. Genießen Sie die Ruhe und die Einsamkeit, umrahmt von einer unvergesslichen Landschaft. Versetzen Sie sich in die Menschen, die täglich mit der Natur im Einklang leben. Eine Reise zurück in die Natur, wo Bären, Elche und andere Tiere noch in Ruhe und Frieden mit den Naturgesetzen leben. Ein Land, wo Menschen wenig Einfluss auf die Natur genommen haben. Und im Anschluss erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt: Mit der „RADIANCE OF THE SEAS“ die unglaublichen Sehenswürdigkeiten Alaskas von der Meerseite aus zu erforschen. Die Höhepunkte sind der Hubbard Gletscher, Juneau, Skagway, Ice Strait Point, Ketchikan mit der Insidepassage und Vancouver und das alles mit den Annehmlichkeiten eines traumhaften Kreuzfahrt-Luxus-Liners.

01. Tag: Flug Europa – Anchorage
Flug mit Condor (oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft) von Frankfurt nach Anchorage. Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung am Flughafen in Anchorage. Transfer zu unserem Hotel in Anchorage. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung für eigene Unternehmungen. Abendessen in eigener Regie (Shuttle-Service in die Innenstadt wird angeboten). Während man in einem der Restaurants (nirgends in Alaska isst man so gut wie hier) ein Elch-Carpaccio genießt, schauen deren Verwandte gerne mal zum Fenster herein. Übernachtung in Anchorage: Hotel Hamton Inn Anchorage
http://hamptoninn3.hilton.com/en/hotels/alaska/hampton-inn-anchorage-ANCAKHX/index.html

02. Tag: Anchorage
Nach dem leckeren Frühstück beginnt Ihre großen Alaska Erlebnisreise. Sie starten zunächst mit einer Stadtrundfahrt durch Alaskas größte. Stadt. Ca. 300.000 Menschen leben dort und weitere 100.000 in der Region um Anchorage, was etwa 50 % der Bevölkerung Alaskas entspricht– ein rasanter Aufstieg, denn das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des US-Bundesstaates wurde vor gerade mal 103 Jahren als Arbeitercamp für den Bau der Alaska Railroad gegründet. Sicherlich ist Anchorage nicht die klassische City Destination, aber wo sonst streitet man sich mit Elchen um einen Parkplatz – Anchorage beherbergt nahezu 1.500 Elche. Ihr erster Halt wird am Lake Hood sein, dem betriebsreichsten Wasserflughafen der Welt. Im Sommer starten und landen hier täglich bis zu 800 Wasserflugzeuge. Anschließend sehen Sie den Earthquake Park, ein Gebiet, welches nach dem Karfreitagsbeben 1964 nicht wieder aufgebaut wurde. Hier erwarten Sie schöne Ausblicke auf den Cook Inlet, den Mt.Susitna, Mt.Redoubt und Mt.Spurr (aktive Vulkane). Nach einem Stopp am Cook Inlet, bummeln Sie durch die Innenstadt, welche im Sommer mit vielen Blumen geschmückt ist. Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie beispielsweise den Alaska Zoo oder das sehenswerte Anchorage Museum, welches eine Arktik-Ausstellung mit über 600 Artefakten der Inuit (Masken, Kleidungsstücke und Jagdwaffen) sowie eine Ausstellung über die Geschichte Alaskas (Goldrausch und Russischen Ära) beherbergt.
Abendessen in eigener Regie.
Optional: Alaska Zoo ca. US$ 15,- pro Person
Optional: Anchorage Museum ca. US$ 18,- pro Person
Übernachtung in Anchorage: Hotel Hamton Inn Anchorage)
http://hamptoninn3.hilton.com/en/hotels/alaska/hampton-inn-anchorage-ANCAKHX/index.html


03. Tag: Anchorage – Valdez
Mi.Frühstück im Hotel. Abfahrt in Richtung Valdez. Zunächst legen Sie einen Stopp am
Portage Gletscher ein. Auf der vom Gletscher hinterlassenen Moräne, befindet sich das B
Begich-Boggs Visitor Center, wo Sie vieles interessantes über die den Chugach National
Forest erfahren können. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu einem Aussichtspunkt, von wo sich ein toller Ausblick über den beeindruckenden Gletscher eröffnet. Weiterfahrt entlang der Panoramaroute des Richardson Highway bis zum Worthingdon Gletscher. Ein 10 minütiger Spaziergang auf einem gut gepflegten asphaltierten Weg, führt Sie zum Aussichtspunkt auf dem Gletscher. Weiterfahrt zur kleinen Hafenstadt Valdez. Abendessen in eigener Regie.

Übernachtung in Valdez: Hotel Best Western Harbour Inn.
www.valdezharborinn.com

04. Tag: Valdez - Tok
Nach dem gemeinsamen Frühstück im Hotel besichtigen Sie heute das hübsche, von Alpiner Umgebung eingerahmte, Valdez. Das Städtchen wird liebevoll von seinen Bewohnern „Little Switzerland“ genannt. Das Städtchen ist auch der Endpunkt der berühmten Trans-Alaska Pipeline. Manchmal sieht man hier, wie die riesigen Öltanker beladen werden. Rückfahrt über den Richardson Highway und den spektakulären Thompson Pass bis zum Glenn Highway. Auf Ihrer Weiterfahrt passieren Sie den imposanten Wrangell - St. Elias Nationalpark und kommen an zahllosen Flüssen, Seen und Gletschern vorbei. Schließlich erreichen Sie Tok, ein kleiner Ort der als Drehscheibe zwischen Fairbanks, Whitehorse und Anchorage gilt. An der Stelle, an der die Stadt in den 1940er Jahren als Camp der Highwayarbeiter entstand, befand sich zuvor für viele Jahrhunderte eine Siedlung der Athabasken. Der Name Tok bedeutet in der Sprache der Indianer so viel wie „friedliche Kreuzung“. Zimmerbezug in Ihrer Unterkunft. Abendessen in eigener Regie. Übernachtung in Tok: Golden Bear Motel oder ähnlich.
http://alaskagoldenbear.com

05. Tag: Tok – Fairbanks
Frühstück im Hotel. Heute sehen Sie wieder die Trans-Alaska-Pipeline, welche unweit des Highways in Delta Junction den Tanana River quert. Hier beginnt auch der Alaska Highway. Später stellen sich bei Ihnen vielleicht Weihnachtsgefühle ein, wenn Sie dem Santa Claus House in North Pole einen Besuch abstatten. Am Nachmittag erreichen Sie Fairbanks, die Stadt, die nur ca. 320 Kilometer vom Polarkreis entfernt ist. Ein Mann namens Felix Pedro fand hier 1902 Gold und tausende von Goldsuchern folgten. Später haben der Bau von Alaska Railroad, Alaska Highway und Trans-Alaska Pipeline zu Wachstum und Bedeutung von Fairbanks beigetragen. Heute ist Fairbanks die zweitgrößte Stadt Alaskas und einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte. Während eines geführten Stadtrundganges entdecken Sie die lokalen Sehenswürdigkeiten der historischen Goldgräberstadt. Transfer zu Ihrem Hotel, welches direkt am Chena River gelegen ist. Abendessen in eigener Regie.
Übernachtung in Fairbanks: Hotel Bridgewater.
http://www.fountainheadhotels.com/bridgewater-hotel/

06. Tag: Fairbanks – Bootsfahrt Chena River - Denali
Frühstück im Hotel. Der Tag erwartet Sie mit einer erlebnisreichen ca. 3-stündigen Fahrt auf dem Chena River an Bord eines Flussraddampfers. Sie legen unterwegs einen Stopp ein beim Chena Indian Village ein. Hier werden Sie von dort lebenden Guides der Ureinwohner Alaskas auf einen persönlich geprägten Rundgang eingeladen. Ebenso machen Sie einen Stopp bei einer bekannten Hundeschlittenzüchtung. Anschließend genießen Sie eine ca. zweistündige Fahrt zum berühmten Denali National Park, der Heimat des Mount McKinley. Schon lange vor der Ankunft können Sie sich am Anblick des höchsten Gipfel Nordamerikas erfreuen.Übernachtung im Raum Denali z. B. Grizzly Jack's Grand Bear Resort.
https://grizzlyjacksresort.com/

07. Tag: Denali Nationalpark
Nach Ihrem Frühstück in Ihrer Unterkunft brechen Sie früh am Morgen auf zu einem der landschaftlichenHöhepunkte dieser Rundreise. Mit einem speziellen parkeigenen Shuttle-Bus geht es tief hinein in eine der sehenswertesten Landschaften Nordamerikas. Bei gutem Wetter erblicken Sie den majestätischen Mount Mc Kinley, mit 6.193 Metern die höchste Erhebung der USA. Auch die vielfältige Tierwelt ist sehr beeindruckend. Mit ein wenig Glück sehen Sie Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären. Staunen Sie aber ebenso über den Wonder-Lake, den größten See der Umgebung, welcher etwa in Parkmitte gelegen ist. Gerade diese Gegend gilt als besonders Tierreich. Rückfahrt ins Hotel am späten Nachmittag.Übernachtung im Raum Denali z. B. Grizzly Jack's Grand Bear Resort.
https://grizzlyjacksresort.com/

08. Tag: Denali Nationalpark - Talkeetna
Frühstück in Ihrer Unterkunft. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung für weitere eigene Besichtigungen und Wanderungen im Park. Am Nachmittag fahren Sie nach Talkeetna. Der Ort am Zusammenfluss der drei Flüsse Susitna, Chulitna und Talkeetna entstand als Versorgungszentrum für Trapper und Goldgräber, die in das Gebiet strömten, nachdem 1892 am Unterlauf des Susitna Gold gefunden worden war. Die eigentliche Stadtgründung erfolgte aber erst 1919. Das Städtchen hat seinen historischen Charme mit vielen Holzhäusern aus dem frühen 20. Jahrhundert bis heute behalten und bietet einen schönen Blick auf den Mount McKinley. Der Ortskern Talkeetnas, der aussieht wie ein Freilichtmuseum, gilt als National Historic Site. Der gleichnamige Fluss ist bekannt für seinen Reichtum an großen Fischen. Das Wort Talkeetna bedeutet in der Sprache der ursprünglich hier lebenden Apathaska-Indianer denn auch so viel wie Fluss des Überflusses (River of Plenty). Abendessen in eigener Regie. Übernachtung in Talkeetna: z.B. Talkeetna Alaskan Lodge oder ähnlich.
https://www.alaskacollection.com/lodging/talkeetna-alaskan-lodge/

09. Tag: Talkeetna – Eklutna Park – Gridwood - Homer
Frühstück in der Unterkunft. Entlang einer landschaftlich atemberaubender Kulisse geht es heute weiter zum Eklutna Historical Park, wo Sie an der Russisch-Orthodoxen St. Nicholas Kirche und den farbenfrohen „Geisterhäuschen“ der Ureinwohner einen Stopp einlegen werden. Eine kurze Pause steht im hübschen Girdwood auf dem Programm. Hier haben Sie fakultativ die Möglichkeit zu einer Gondelfahrt mit dem Alyeska Aerial Tram zu buchen. Weiterfahrt zur Kenai Peninsula entlang und bis ans Ende des Sterling Highway, bis zum westlichen Ende des Straßensystems der USA, wo Sie Ihr heutiges Tagesziel, Homer erreichen. Transfer zu Ihrer Unterkunft. Abendessen in eigener Regie.
Optional: Alyeska Aerial Tram ca. US$ 28,- pro Person. Übernachtung in Homer: Hotel Best Western Birdaka Inn Homer.
http://www.bidarkainn.com/

10. Tag: Homer
Frühstück im Hotel. Rundgang durch Homer inkl. Dock Walk und Stopps am Ocean Visitor Center und dem Pratt Museum. Homer zählt zu den Top Plätzen in Alaska, wenn es um bestes Heilbutt-Angeln geht. Das ungewöhnliche Hafenstädtchen, welches auf keiner
Kreuzfahrtroute verzeichnet ist, zieht individuell Reisende und Angler an. Besonders beliebt ist die Spit Lagune, auch bekannt als „Fishing Hole“. Der Homer Spit ist eine lange schmale Landzunge, die sich über 6 km lang ins Meer erstreckt. Königslachse kann man hier von Mitte Mai bis Ende Juni fangen; Silberlachse gibt es reichlich im August. Der Nachmittag steht für eigene Entdeckung zur freien Verfügung. Weitere Übernachtung in Homer. Übernachtung in Homer: Hotel Best Western Birdaka Inn Homer. http://www.bidarkainn.com/

11. Tag: Homer – Kenai – Exit Gletscher - Seward
Frühstück im Hotel. Fahrt nach Seward mit Stopps in Ninilchik und Kenai Kenai, beides Orte, besonders beliebt in den Sommermonaten bei Anglern, die hier hoffen den Königslachs ihres Lebens zu fangen! Anschließend erwartet Sie ein Ausflug zum Exit Glacier mit kurzer Wanderung, bevor es weiter nach Seward, an der Resurrection Bay gelegen, weitergeht. Nach der Ankunft Besuch des Sealife Centers. Transfer zu Ihrem Hotel. Abendessen in eigener Regie. Übernachtung in Seward: Hotel Harbour 360 (bestätigt). https://harbor360hotel.com/

12. Tag: Seward – Einschiffung
Nach Ihrem Frühstück unternehmen Sie eine von Alaskas beliebtesten Tier- und
Gletschertouren, und Sie erleben eine außergewöhnliche, 6-stündige Boots-Reise durch den Kenai Fjorde-Nationalpark. Diese Tour ab Seward bietet die Gelegenheit Wale, Vögelund andere Tieren auf einer Bootstour vorbei an Bergs- und Gezeitengletschern inmitten der Fjorde zu entdecken. Sie besuchen die Nistplätze der Seevögel im Alaska Maritime National Wildlife Refuge und genießen ein Mittagessen an Bord, während Sie den Informationen von Ihrem Kapitän lauschen. Am frühen Nachmittag erreichen wir wieder Seward und Transfer zum Hafen, wo die „Radiance of the Seas“ schon auf Sie wartet. Nach dem Check-in haben Sie genügend Zeit das Schiff zu erkunden. Erleben Sie schon gleich die Annehmlichkeiten an Bord und lassen Sie sich das Auslaufen aus dem Hafen von Seward nicht entgehen. Übernachtung an Bord.

13. Tag: Hubbard Gletscher Vorbeifahrt
Heute genießen Sie den ersten Seetag an Bord, während Ihr Begleiter eine unglaubliche und fantastische Landschaft ist. In der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr passieren wir das Gebiet um den Hubbard Gletscher. Mit seinem 10 km breiten und 122 km langen Band aus Eis ist der Hubbard Gletscher Alaskas längster Gletscher. Halten Sie Ihre Kamera bereit, während sich Ihr Kreuzfahrtschiff an Eisbergen vorbei langsam auf dieses Naturwunder zubewegt. Wenn möglich, holt ein Mitglied der Crew etwas Gletschereis an Bord. Dann können Sie einen Drink mit Originaleis des Gletschers genießen.Übernachtung an Bord.

14. Tag: Juneau, Alaska
Heute legt Ihr Schiff in Juneau (Alaska) an. Juneau wurde während des großen Goldrausches zu einer Bergbaustadt und im Jahre 1900 sogar Hauptstadt Alaskas. Eine Hauptstadt ohne Anschluss an die Außenwelt - das gibt es wohl nur in Alaska. Die Sehenswürdigkeiten von Juneau sind auch gut zu Fuß zu erreichen. Natürlich können die von der Reederei angebotenen Ausflüge in die Umgebung gebucht werden. Hier bietet sich besonders ein Ausflug zum „Whale watching“ an und sicherlich entdecken Sie einige der unzähligen Buckelwale, die hier zu finden sind. Übernachtung an Bord.

15. Tag: Skagway, Alaska
Heute legt Ihr Schiff in Skagway (Alaska) an. Die Kleinstadt Skagway liegt am nördlichen Ende der Inside Passage. Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit des großen Goldrauschs am Klondike. Damals galt Skagway als die härteste Stadt der Welt. Heute ist die Stadt ein beliebtes Ziel von Alaska Kreuzfahrten. Der Name Skagway bedeutet in der Sprache der Tlingit (Ureinwohner) frei übersetzt "Heimat des Nord-Windes". Skagway ist die älteste eingetragene Stadt in Alaska und wird auch das "Tor zum Klondike " genannt. Natürlich können die von der Reederei angebotenen Ausflüge in die Umgebung gebucht werden. Übernachtung an Bord.

16. Tag: Icy Strait Point, Alaska
Heute legt Ihr Schiff in Icy Strait Point (Alaska) an. Etwa 80 km westlich von der Haupstadt
Juneau liegt Icy Strait Point an der Einfahrt zur Glacier Bay. Icy Strait darf immer nur von
einem Kreuzfahrtschiff im Rahmen einer Alaska Kreuzfahrt angesteuert werden. Sie haben dieses Ziel also ganz für sich. Genießen Sie die unberührte Natur Alaskas und erfahren Sie mehr über die Kultur der heimischen Tlingit Indianer. Machen Sie eine Bootsfahrt nach Point Adolphus. Nirgendwo auf Ihrer Alaska Kreuzfahrt können Sie Buckelwale und Orcas besser beobachten. Wer möchte kann zusammen mit Peter Scholtis einen Spaziergang (gemütlich ca. 45 Minuten) in das ursprüngliche Fischer-Dorf Hoonah unternehmen. Nicht verpassen sollten Sie dort eine Bierprobe von der kleinsten Brauerei in Alaska. Natürlich können die von der Reederei angebotenen Ausflüge in die Umgebung gebucht werden. Übernachtung an Bord.

17. Tag: Ketchikan, Alaska
Heute legt Ihr Schiff in Ketchikan (Alaska) an. Seinen berühmten Roman „Alaska“ schrieb
James Michener in Ketchikan! Die Stadt wird auch Lachs-Hauptstadt der Welt bzw. Stadt der Totempfähle genannt. Heute ist Ketchikan auch die Stadt der Alaska Kreuzfahrten. Noch vor ca. 150 Jahren lebten hier verschiedene Indianerstämme friedlich zusammen. Darunter die Haida mit einem Raben und die Tlingit mit einem Adler als Symbol. Am Pier, wo Ihr Kreuzfahrtschiff auf Ihrer Alaska Kreuzfahrt anlegt, findet mehrmals am Tag eine
spektakuläre Holzfäller-Show statt. Junge Männer hacken und sägen um die Wette und
balancieren auf im Wasser liegenden Baumstämmen. Nur 500 Meter vom Kreuzfahrtschiff entfernt finden Sie Ketchikans Bummelmeile, die Creek Street. Einst war die Creek Street übrigens der Rotlichtbezirk der Stadt. In Ketchikan befindet sich auch die weltgrößte Sammlung von Totempfählen - die schönsten stehen im Ketchikan's Museum in der Dock Street und im Totem Heritage Center. Der Zwiebelturm der St. Michaels Kathedrale stammt übrigens aus der Zarenzeit. Natürlich können die von der Reederei angebotenen Ausflüge in die Umgebung gebucht werden. Übernachtung an Bord.

18. Tag: Inside Passage, Erholung auf See
Heute ist Entspannung auf Ihrem Kreuzfahrtschiff angesagt, jedoch wird es sicherlich nicht langweilig, denn Sie passieren während Ihres Seetages einen der Höhepunkte dieser Reise. Als die sogenannte Inside Passage bezeichnet einen Seeweg, der sich über die gesamte Westküste Kanadas erstreckt. Außerdem bezeichnet dieser Name die rund 1.000 Inseln der Inside Passage. Diese äußerst beliebte Reiseroute hat eine Länge von etwa 15.000 Meilen und verbindet die Städte Port Hardy und Prince Rupert. Und einen Teil dieser Passage können Sie heute den ganzen Tag auf sich wirken lassen. Übernachtung an Bord.

19. Tag: Vancouver, Ausschiffung und Stadtrundfahrt
Morgens erreichen Sie die kanadische Stadt Vancouver. Jetzt heißt es Abschied nehmen von Ihrem schwimmenden Luxushotel und nach der Ausschiffung erwartet uns schon unser Bus. Am Vormittag entdecken Sie während einer Stadtrundfahrt die schönsten Plätze von Vancouver. Diese Metropole, eingebettet zwischen Küstengebirge und Pazifik, begeistert die Besucher mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten wie u.a. Chinatown und Stanley Park. Die Stadt entstand in den 1860er Jahren als Folge der Einwanderungswelle während des Fraser-Canyon-Goldrausches und entwickelte sich nach der Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn im Jahr 1887 innerhalb weniger Jahrzehnte von einer kleinen Sägewerkssiedlung zu einer Metropole. Die Wirtschaft basierte zu Beginn auf der Ausbeutung der natürlichen Ressourcen von British Columbia: Forstwirtschaft, Bergbau, Fischerei und Landwirtschaft. Der Hafen Vancouver erlangte nach der Eröffnung des Panamakanals internationale Bedeutung. Er ist heute der größte Hafen in Kanada und exportiert mehr Güter als jeder andere Hafen in Nordamerika. Vancouver wandelte sich mit der Zeit zu einem Dienstleistungszentrum und (insbesondere nach der Weltausstellung Expo 1986) zu einer Tourismusdestination. Neben Los Angeles und New York ist dies der drittwichtigste Standort der nordamerikanischen Filmindustrie und wird daher auch als „Hollywood North“ bezeichnet. 2010 fanden hier und im 125 Kilometer entfernten Whistler die XXI. Olympischen Winterspiele statt. Ihre Stadtrundfahrt endet an Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust kennen zu lernen oder an der Waterfront spazieren zu gehen. Übernachtung in Vancouver/Burnaby.

20. Tag: Vancouver und Transfer zum Flughafen
Langsam neigt sich Ihre Traumreise dem Ende zu und bevor Sie der Reisebus zum Flughafen bringt besichtigen Sie nach einem leckeren Frühstück den Stanley Park. Sie haben genügend Zeit die „grüne Lunge“ von Vancouver und die einmalige Ansicht der Stadtsilhouette zu erleben. Einen kleinen Stopp legen Sie noch zur Mittagspause in West Vancouver ein. Am späten Nachmittag Rückflug nach Frankfurt.

21. Tag: Ankunft in Frankfurt
Gegen Mittag Ankunft in Frankfurt.
 

Andere Länder - andere Sitten !
Nicht überall können Sie gewohnten Komfort und gewohnte Gepflogenheiten erwarten. Aber wir sind sicher, dass Sie als vielgereister Gast manchen Gegebenheiten mit Toleranz entgegentreten werden.
 

Fakultativausflüge werden vor Ort vom Reiseleiter angeboten und organisiert!

- Flug Frankfurt – Anchorage / Vancouver – Frankfurt mit dem Ferienflieger Condor oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft
- Reisebegleitung ab Frankfurt bis Frankfurt durch Peter Scholtis bei Erreichen der Mindesteilnehmer
- 11 x Übernachtung in guten, landestypischen 3/4-Sterne Mittelklasse-Hotels/Motels und Lodges
- 11 x Frühstück (teils Deluxe, teils Continental, teils American Style) währen der Alaska Rundreise
- 1 x Mittagessen bei der Bootstour im Kenai Fjord
- Busrundreise im klimatisierten, amerikanischen Reisebus mit Toilette
- Zusätzlicher deutschsprechender Reiseleiter während der Busrundreise durch Alaska
- 3-stündige Bootsfahrt an Bord des River-Bootes in Fairbanks
- Rundfahrt mit den Park-Bussen bei der Tour durch den Denali-Nationalpark
- 1 x Übernachtung mit Frühstück im guten Mittelklasse-Hotel in Vancouver/Burnaby
- halbtägige Stadtrundfahrt in Vancouver mit örtlichem Bus und deutschsprechendem Stadtführer
- Fahrt durch den Stanley Park in Vancouver mit örtlichem Reisebus
- Eintritte für Kunden und den Bus in die Nationalparks laut Programm
- Eintritte Ocean Besucherzentrum, Pratt Museum in Homer & Sealife Zentrum in Seward
- 7 Nächte mit Vollpension auf dem Kreuzfahrt-Schiff „Radiance of the Seas“ in der gebuchten Kabinenkategorie mit der Begleitung von Peter Scholtis
- Benutzung aller Bordeinrichtungen im Passagierbereich
- Veranstaltungen und Unterhaltungsprogramm
- Deutschsprachige Bordzeitung, deutschsprachige Speisekarte
- Ein- und Ausschiffungsgebühren
- Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung

 

Nicht enthalten sind:
- empfohlene Trinkgelder: 3,- USD pro Tag/Person für den Reiseleiter
(beachten Sie bitte, dass dies einen Teil des Einkommens darstellt)
- alle als "optional", "Möglichkeit" oder "fakultativ" bezeichneten Programmpunkte
- ca. 12,- USD pro Person und Tag Trinkgeld während der Kreuzfahrt
- Landausflüge währen der Kreuzfahrt
- pers. Ausgaben
- ärztliche Behandlungen
- Sauna, Solarium und Massagen (hauptsächlich während der Kreuzfahrt)
- Reiseversicherungen
 

 

Rundreise Alaska

Details
  • Doppel-Innenkabine Kat. 6V
    5998 €
  • Einzel-Innenkabine Kat. 6V
    8799 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis Außenkabine Kat. 2P
    301 €
  • Aufpreis Balkonkabine Kat. 2H
    1000 €
  • Transfer nach Frankfurt oder Rail & Fly auf Anfrage
    0 €

Rundreise Alaska

Sie wohnen in landestypischen 3-4*Hotels/Motels und Lodges sowie in IHrer gebuchten Kabine auf der Radiance of the Seas

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK