Weber Bustouristik

Reisefinder

 

Katalog 2019

Kreuzfahrten

Reisebus Mieten

Israel-Rundreise - Land, Leute, Geschichte und Kultur - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.11.2019 - 10.11.2019
Preis:
ab 1979 € pro Person

Die klassische Israel Rundreise führt Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Israels. Wir veranstalten sie seit vielen Jahren erfolgreich. Die Durchführung ist garantiert. Ihr Reiseleiter spricht deutsch und wird Ihnen vieles über Israel, seine Kultur, Geschichte und das Leben der Menschen berichten. Sie haben die Möglichkeit, zwischen zwei Hotel-kategorien zu wählen. Alle Hotels werden regelmäßig von uns und unseren Kollegen in Israel besucht und geprüft. Steigen Sie einfach ein und genießen Sie Ihre Reise. Im Anschluss an die Israel Rundreise können Sie noch eine individuelle Verlängerung planen, zum Beispiel in Tel Aviv, – oder Sie reisen einfach etwas früher an. Diese Reise schließt alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten, wie Massada am Toten Meer, ein. Alle Eintrittsgelder des genannten Programms sind eingeschlossen.

1. Tag: Anreise, Jerusalem
Individuelle Anreise zum Flughafen Ben Gurion Tel Aviv. Empfang und Transfer zum Hotel in
Jerusalem. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

2. Tag: Altstadt und Bethlehem*
Reisen Sie zu den berühmten Schauplätzen der biblischen Geschichte. Tauchen Sie ein in den arabischen Bazar mit seinen bunten Geschäften, den exotischen Düften von Gewürzen und Weihrauch. Die Altstadt betreten Sie durch das berühmte Jaffa-Tor in der historischen Stadtmauer. Jerusalem ist die heilige Stadt der Juden, Christen und Muslime. Zunächst machen Sie einen Rundgang durch das restaurierte jüdische Viertel mit Besichtigung der Klagemauer. Sie besuchen den Tempelplatz, wo sich auch der Felsendom befindet und folgen der Via Dolorosa zur Grabeskirche. Außerhalb der Stadtmauern liegt der Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Mit dem Bus fahren Sie weiter nach Bethlehem und besichtigen die Geburtskirche.
Rückfahrt nach Jerusalem mit anschließendem Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Jerusalem Neustadt
Heute erfahren Sie vieles über Israel und seine Menschen, das Judentum, über alte und neue Geschichte. Jerusalem ist der Regierungssitz Israels. Zu Beginn des Tages Fahrt zum Skopusberg im Osten der Stadt mit Blick auf Jerusalem. Anschließend geht es weiter zum Zionsberg mit dem Abendmahlssaal und dem Grab Davids. Sehenswert ist das Israelmuseum mit dem Schrein des Buches (hier sind u.a. Repliken der Schriftrollen von Qumran ausgestellt) sowie des Modells von Jerusalem zur Zeit des zweiten Tempels. Das großzügig dimensionierte Modell vermittelt einen guten Eindruck, wie Jerusalem zur Zeit Christi aussah. Besuch des Vorplatzes der Knesset mit der Menorah und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

4. Tag: Tiberias und Galiläa - Stätten christlicher Geschichte
Sie fahren durch die Judäische Wüste, vorbei an Jericho, der "ältesten" Stadt der Welt, und durch das Jordantal nach Tiberias. Tiberias liegt am Ufer des Sees Genezareth und ist bekannt als Zentrum jüdischer Schriftgelehrter und für seine Thermalbäder. An dem malerischen See besuchen Sie wichtige Stätten des Christentums. So zum Beispiel Tabgha, den Ort der Brot- und Fischvermehrung, und Kapernaum mit seiner alten Synagoge und die Wohnstätte des Heiligen Petrus. Wenn die Zeit ausreicht, Fahrt auf den Berg der Seligpreisungen, den Ort der Bergpredigt.
Abendessen und Übernachtung in Galiläa.

5. Tag: Israels Norden Golanhöhen, Safed und Nazareth
Der Golan wird im Norden überragt vom Hermon Berg, auf dessen Gipfel im Winter häufig Schnee liegt. Die Höhen des Golan sind karg, die Täler entlang des Jordans satt und grün. Besichtigung von Drusendörfern und ehemaligen syrischen Befestigungen. Reizvoll gelegen ist einer der Quellflüsse des Jordan – der Banias. Hier befinden sich auch die Ruinen des einstigen Caesarea Philippi. Über Kirjat Schmona und das Hulatal erreichen Sie das malerisch gelegene Safed, die Stadt der Kabbala. Hier besuchen Sie alte Synagogen und das Künstlerviertel. Weiter geht es nach Nazareth zur Besichtigung der christlichen Stätten, wie der Verkündigungskirche. Abendessen und Übernachtung in Galiläa.

6. Tag: Akko, Haifa und Tel Aviv – Israels Westküste
Am Mittelmeer liegt die alte Hafenstadt Akko. Besuch der eindrucksvollen Überreste der
mittelalterlichen Kreuzfahrerfestung. Im Anschluss geht es zur Stadtrundfahrt in das nahe gelegene Haifa. Aus dem 19. Jahrhundert stammen die Häuser der "German Colony", steinerne Zeugen der einst in Deutschland gegründeten Templergesellschaft. Prachtvoll sind die persischen Baha'i-Gärten, die seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Der marmorne Baha'i-Schrein mit seiner goldenen Kuppel ist ein Wahrzeichen Haifas. Einen guten Blick auf die weitläufige Anlage, die Stadt mit Hafen – und bei gutem Wetter bis hinüber nach Akko – haben Sie vom Karmelberg aus. Weiterfahrt nach Caesarea mit seinen antiken Ausgrabungsstätten, wie zum Beispiel das Amphitheater. Entlang der Küste über Netanya erreichen Sie Tel Aviv und machen eine Rundfahrt durch Jaffa. Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.

7. Tag: Totes Meer – Massada
Das Tote Meer liegt über 400 Meter unter dem Meeresspiegel und ist damit der tiefste Punkt der Erde. Auf einem Felsmassiv, hoch über dem Toten Meer, liegt die einstige Festung Massada, das letzte Bollwerk der jüdischen Rebellion gegen die Römer. Herodes der Große ließ die Festung durch einst prachtvolle Palastanlagen erweitern. Auffahrt mit der Seilbahn zu den weitläufigen Ruinen und Besichtigung der weitläufigen Ausgrabungen mit Panoramablick auf die römischen Feldlager und das Tote Meer. Später haben Sie Gelegenheit zu einem Bad im Toten Meer (Badesachen sind mitzubringen). Das Tote Meer ist für seine heilende Wirkung bei unterschiedlichen Hautkrankheiten und -problemen bekannt. In Israel wird daher viel geforscht, wie diese Wirkstoffe extrahiert und für die Körperpflege eingesetzt werden können. Auf dem Weg zum Toten Meer machen wir einen Stop bei Ahava-Naturkosmetik. Rückfahrt nach Tel Aviv, dort Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Tel Aviv – Rückflug
Nach dem Frühstück oder im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen Ben Gurion und Heimflug.
 

 

Hinweise: Der derzeitige Preis beruht auf die derzeitig gültigen Kerosinzuschläge (Stand: Nov.18), weiter Eintritte und evtl. Bettensteuer extra. Zusatzkosten pro Person (zahlbar vor Ort): Trinkgeld für örtliche Reiseleiter und
Busfahrer. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige: Min. 6 Monate nach Reiseende gültiger Reisepass. Für die Einreise nach Israel ist für Reisende, die vor 1928 geboren sind, ein vorab zu beantragendes Visum erforderlich. Sollten im Reisepass Visa arabischer Staaten vorhanden sein, ist in der Regel vor der Einreise mit einer sehr strengen und längeren Sicherheitsbefragung zu rechnen (Ausnahme: Jordanien und Ägypten).
Die Reise ist nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität
 

- Flughafentransfer hin & zurück
- Flüge nach Tel Aviv inkl. aller Steuern/Kerosinzuschläge
- Inkl. aufzugebendes Gepäck 23 kg
- Deutschsprechender Begleitung ab/bis Achern ab 20 Personen
- Transfers bei Ankunft/Abflug vom/zum Flughafen Ben Gurion
- 7 Übernachtungen in Unterkünften der gewünschten Kategorie mit Halbpension
- 6-tägige Rundfahrt im klimatisierten Reisebus mit deutschsprechender Reiseleitung
- Großes Programm inklusive aller Eintrittsgelder
- Informationsmaterial: JPM Taschen-Reiseführer Israel
 

4*Hotel der Superiorklasse

 
Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1979 €
  • Einzelzimmer pro Person
    2429 €

4*Hotel der Superiorklasse

 

4*Hotel der Superiorklassen (Landeskategorie). Alle Zimmer mit Bad oder Du/WC, Telefon, Minibar, Safe, Fön, TV. Hotelbeispiele: Hotel Prima Kings / Prima Royal / Leonardo in Jerusalem, Kibbutz Lavi in Galiläa, Metropolitan / Grand Beach in Tel Aviv.

AdobeStock, Europapark KLEMENS WEBER, stage entertaiment, Störtebecker, Bregenzer Festspiele, Weber Bustouristik
powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK